Die Sitzungpräsidenten

Ab der Kampagne 2016/2017 führen sie Sie Thorsten Trebing und Alexander George durch unser Programm. Beide haben sind bereits erfahrene Präsidenten des KKdLT aber zum ersten Mal in dieser Konstellation unterwegs. Wir wünschen den beiden ein Gutes Gelingen für ihren Einstand.

Grußworte der Präsidenten

Torsten Trebing
Alexander George

Trees Alleweil!

Die närrische Zeit hat schon begonnen und wir freuen uns auf eine kurze aber besondere Kampagne.

Denn mit unserem Motto,60 Jahre froh und heiter - Wir Treeser Narren machen weiter wollen wir mit ihnen zusammen zwar kein närrisches, aber dennoch ein außergewöhnliches Jubiläum feiern.

Seit nunmehr 60 Jahren gibt es Karneval in Treysa und wir finden es ist nicht alltäglich sondern etwas besonderes, wenn sich Jahr für Jahr unsere aktiven Mitglieder zusammenfinden um für Sie, unser Publikum, ein tolles, neues und hoffentlich kurzweiliges Programm auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns jedes Jahr aufs neue, Teil dieses Programms zu sein und Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Unser Motto soll dabei auch Wegweiser für die Zukunft sein.

Freuen Sie sich mit uns auf ein paar schöne und vergnügliche Stunden in der 60. Kampagne.

Bis dahin verbleiben wir mit einem
Trees Alleweil und Harthberg Helau

Ihre Sitzungspräsidenten
Alexander George und Thorsten Trebing

Der Chef des Komitees

Günter Felgenhauer

Grußwort zur Kampagne

Werte Gäste, liebe Freunde des Treeser Karnevals!

Unser diesjähriges Motto lautet:

„60 Jahre froh und heiter - wir Treeser Narren machen weiter!"

Die Narrenkappen, die Orden,die wir tragen,
die Anzüge, die Kleider aus feinem Twist
sind ein Symbol der Karnevalstage,
der Zeit, die nun gekommen ist.

Ein leichtes Zucken hinter der Stirn,
es wird wieder aktiv das Versmacherhirn!
Doch wenn viele glauben, dass das Dichten
uns leicht fällt, nun, den trügt der Schein.
Ich kann mit Fug und Recht berichten,
es ist nicht leicht, ein Narr zu sein!

Denn liest täglich man die Gazetten,
was so in der Welt passiert,
bekommt man auch als Narr Manschetten
und fühlt sich etwas deplatziert.

Schaut euch doch um auf unserer Welt,
es es zählt nur noch eins: die Jagd nach Macht und Geld,
und so etwas ist ein Wahn,
bringt Leute wie Trump und Kim Jong Un auf den Plan.
Liebe Narren, so etwas darf nicht passiern,
dass solche Chaoten Ländern regiern.

Wolfgang Goethe hat einst gesagt:
Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken,
doch noch besser geht es dem, der versteht eins zuzudrücken.

Und dass der Karneval auch künftig so erscheine,
das ist's, was ich gern unterschreib,
das ist der Karneval, den ich meine,
dem ich auch treu verbunden bleib.

Es erfüllt mich mit Stolz und Freude
von diesem Karnevalskomitee der Chef zu sein,
auch wenn es nicht immer leicht ist, ein Narr zu sein!

Ihr Komiteechef Günter Felgenhauer